«Wahlforschung in Theorie und Praxis»: Bachelor-Seminar am IPZ

Was leistet die Wahlforschung fĂŒr die Analyse aktueller Wahlen? Das ist die ĂŒbergeordnete Frage des hier angezeigten Seminars am Institut fĂŒr Politikwissenschaft der UniversitĂ€t ZĂŒrich. Es richtet sich an Bachelorstudierende am Institut fĂŒr Politikwissenschaft der UniversitĂ€t ZĂŒrich.

Das Wahljahr in den USA ist eben zu Ende gegangen. GewÀhlt wurde ein neuer PrÀsident, und der bisherige wurde abgewÀhlt. Wahlen können durchaus entscheiden. Das war 2019 auch in der Schweiz der Fall. Der Frauenanteil stieg im National- und StÀnderat auf einen Rekordwert. GPS und glp gewannen Stimmen und Sitze hinzu.

Die Teilnehmenden bearbeiten voraussichtlich alleine einen oder zwei Text(e). Sie stellen die dem Plenum vor. Dazu verfassen sie eine kurze Zusammenfassung von zwei A4 Seiten und eine PrÀsentationsunterlage. Beides soll die Diskussion unter den Teilnehmenden anregen.

GemĂ€ss den Vorschriften der UniversitĂ€t ZĂŒrich findet das Seminar als virtuelle Konferenz statt.

Am Ende des Semesters erstellen alle Teilnehmenden eine individuelle Abschlussarbeit. Dabei soll der/die behandelte(n) Text(e) auf fĂŒnf Seiten resĂŒmiert werden und es soll aufgezeigt werden, welche Themen der aktuellen Wahlen damit angegangen und damit schlĂŒssig erklĂ€rt werden können.
Dadurch soll die Verbindung zwischen Theorie und Praxis ansatzweise hergestellt werden.

Geleitet wird das Seminar von Claude Longchamp, Politikwissenschafter, und Michelle Huber, Politikwissenschafterin.

Die Themen des Seminars sind:
26.02.2021: EinfĂŒhrung: Was ist Wahlforschung am Beispiel der jĂŒngsten Wahlen in den USA (Claude Longchamp/Michelle Huber)
05.03.2021: Theorie der Konsensdemokratie und Folgen fĂŒr Wahlen
12.03.2021: Theorie des Cultural Backlash: von sozialliberalen zu sozialkonservativen Strömungen
19.03.2021: Euroskeptizismus, Populismus und Polarisierung bei Wahlen
26.03.2021: Wahlrecht: Hin zum Doppelproporz
16.04.2021: Der Demos: Wer gehört zur BĂŒrgerInnenschaft
23.04.2021: Wahlen unter den Bedingungen des Medienwandels und digitaler Plattformen
30.04.2021: Der Wahlkampf: Der Einfluss des Meinungsklimas auf Beteiligung und Parteientscheidung
07.05.2021: Politische Partizipation: Frauenstimmrecht und gender-gap
14.05.2021: Parteientscheidungen: Wie Themen und Generationen zusammenhÀngen
21.05.2021: Wahlprognosen: Wie gut sie sind
28.05.2021: Vorbesprechung der schriftlichen Abschlussarbeit
04.06.2021: Abschluss: Fazit

Voranmeldung: michelle.huber@gfsbern.ch oder direkt auf Olat.