Wird Demokratieforschung in der Schweiz nun konkret?

Einladung zu den Gastvorlesungen im Rahmen der Besetzung einer Professur fĂŒr Politikwissenschaft und Leitung des Zentrums fĂŒr Demokratie Aarau

Mittwoch, 7. Mai 2008, HauptgebÀude: KO2-F-152

08:00 – 08:45 Prof. Dr. Daniel KĂŒbler, Fachhochschule Nordwestschweiz, Basel
„Globalisierung von unten: Die De-Nationalisierung des Politischen“

10:15 – 11:00 Dr. AndrĂ© BĂ€chtiger, UniversitĂ€t Bern
„Wege zum Ideal: Institutionen, Akteure, Kultur und die QualitĂ€t demokratischer Politik“

16:15 – 17:00 Prof. Dr. Andreas Ladner, IDHEAP Lausanne
„Size and Democracy”

Donnerstag, 8. Mai 2008, HauptgebÀude: KO2-F-152

08:00 – 08:45 Prof. Dr. Dietlind Stolle, McGill University MontrĂ©al
„Politische Partizipation im Umbruch?“

10:15 – 11:00 Prof. Dr. AndrĂ© Kaiser, UniversitĂ€t zu Köln
„Wahlsysteme und FrauenreprĂ€sentation. Ein Vergleich der deutschen Landesparlamente“

Dozierende, Studierende und weitere Interessenten sind zu diesen Gastvorlesungen herzlich eingeladen.

ZĂŒrich, 22. April 2008
Prof. Dr. Andreas H. Jucker, KommissionsprÀsident
Prof. Dr. Reinhard Fatke, Dekan