#USWahl12

Die US-amerikanischen Wahlen gehen in die entscheidende Phase. Ich werde, wenn immer möglich, mit dabei sein.

Manchmal hat man zu wenige Informanten, und manchmal ist ihre Zahl zu gross. Wer nicht twittert, leidet vielleicht an Ersterem; zwei zu aktiv ist auf dem Mikro-Blogg lernt Zweiteres kennen.

Wenn es beispielsweise um die amerikanischen Wahlen vom 6. November 2012 geht, muss man ein Gleichgewicht finden. Die Zahl der Berichte in den traditonellen Massenmedien ist zwar (noch) gering, doch leidet sehr oft auch ihre QualitĂ€t. Letztlich sind sie fĂŒr absolute Laien und damit obflĂ€chlich geschrieben. Umgekehrt, wer die neuen Sozialen Medien wie twitter konsulitert, sieht sie eine grossen Zahl von BeitrĂ€gen gegenĂŒber, die allerdings, von unterschiedlichster QualitĂ€t sind.
Ich habe mir vorgenommen, unter #Wahl12 eine Selektion vorzunehmen, von BeitrÀgen zu den US-amerikanischen Wahlen, die mir relevant erscheinen, die originell sind und auf mich erhellend wirken.

TagesaktualitĂ€t strebe ich mit dem Service nicht an, denn der Pferderennen-Journalismus, werde er von Profis oder Laien betrieben, hat sich nicht immer bewĂ€hrt. Sicher, das Kriterium wird wichtiger werden, wenn der Wahltag nahe sein wird. Jetzt vier Monate vor der Wahl, besteht noch genĂŒgend Zeit fĂŒr Auslegeordnungen, die Eindordnungen versprechen.

Dabei stĂŒtze ich mich dabei auf ein paar bewĂ€hrte Quellen wie spezialisierte Seiten, beispielsweise die von „Political Wire“ (USA), „356 Tage Wahlkampf“ (Oesterreich), „Campaignwatchers.de“ (Deutschland), wie die Twitterkonti von Nate Silver (New York Times), Mark Blumenthal (Huffington Post), Brendan Nyhan (Professor am Darmouth College), und Forschungsseiten wie „Pollyvote“, um nur einige zu nennen.
Gerne involviere ich auch gute BeitrÀge von JournalistInnen aus der Schweiz, wie zum Beispiel den heutigen Bericht von Peter Hossli.

Der Start heute war vielversprechend. 5 ausgewÀhlte Links habe ich verschickt, 10 Retweets hat es auf Anhieb gegeben!

Ich hoffe, ich halte den Wochenrhythmus durch bis Ende Oktober 2012, dann wird wohl die Tageswelle angesagt sein!

Direkt verfolgen kann man diese Neuerung wie gesagt ĂŒber mein Twitterkonto oder unter #USWahl2012! Hier werde ich nur gelegentliche Kommentare meinerseits veröffentlichen.

Claude Longchamp